14. Februar 2016

Projekte

Im Laufe meines Berufslebens sind viele Projekte von kleinen Lösungen bis hin zum mehrjährigen Firmenaufbau zusammengekommen.

Hier einige Beispiele:

Republishing – Software auflegen und vertreiben (Firma)

Etwa wie ein ‘regionaler Hersteller’ werden Lizenzen eingekauft und dann das ganze Spektrum von der Produktion, Vertrieb, Marketing über Channel-Aktionen und Presse bis zum Support und Updates abgedeckt.
Eine interessante Zeit für mich, in der ich die Mechanismen des mehrstufigen Vertriebs in allen Facetten erlebt habe. Das ganze mit einem Team von 40+ Angestellten und einer Partnerin, die mir den ‘Verwaltungs-Rücken’ freigehalten hat.

Email-Marketing – Emails in großen Mengen (Entwicklung)

Zeit- und anlaßgesteuerter Email-Versand mit einem Verteiler von 100 bis 300.000+ Adressen. Je nach Thema auch personalisiert, dynamisch mit Produkt-Daten aus Datenbanken und sehr zielgerichtet segmentiert. Wirklich performant als Cloud-Lösung inklusive Tracking, Austragen, Image-Hosting und alternativer Browser-Darstellung.
Dieses ‘Modul’ entstand zu einer Zeit, als es solche Lösungen nur lokal und umständlich gab. Ich schätze es aber heute noch, da man es in vielen Projekten sehr einfach anbinden und einsetzen kann, ohne auf externe Lösungen zugreifen zu müssen.

Waren-/Einkaufsmanagement für Restaurants (Individuelle Entwicklung)

Viele Branchen haben ganz spezielle Bedürfnisse. So zum Beispiel die Küchenchefs von Restaurants und Caterern – hier eine besondere Mischung aus Fertigprodukten, Rohstoffen, Dienstleistungen, Rezepten, Abläufen bis zu Speisekarten.
Zusammen mit einem Partner war der Ansatz, ihm im Laufe der Entwicklung zu zeigen, wie man so etwas selber umsetzt und pflegt. Daraus wurde eine Ablaufanalyse des Betriebs mit einer maßgeschneiderten IT-Lösung, die jetzt mehrere Jahre unverändert in Betrieb ist.

xtCommerce – Anpassen für große Produktbestände

Die Aufgabe war, mehr als 500.000 Produkten in einen kostenlosen WebShop einzuspielen und täglich aus verschiedenen Quellen zu pflegen. Außerdem sollten Bestellungen gleich per Drop-Shipment via Lieferanten ausgeliefert werden. Dies wurde mit kleinen Anpassungen und programmierten Exporten/Importen in xtCommerce gelöst.
Das größtenteils quelloffene System xtCommerce ist schlank genug, um solche Aufgaben zu erfüllen.
Hierbei war die Erweiterung des Standard-Webshops um spezielle Server für Images und die Echtzeit-Anbindung an Lieferanten und eigene Datenbanken der ideale Lösungsweg.

Digitale Distribution (Firma, Entwicklung)

Der Vertrieb von Software, Büchern, Medien,… als rein digitale (Download-)Waren setzt sich immer mehr durch. Daher konzentrieren sich ganz neue Distributoren wie die acko AG ausschließlich darum, andere Distributoren und Händler nehmen diese Produkte immer mehr mit in ihr Portfolio auf.
Für diese neue Vertriebsart wurde ein komplettes Konzept erstellt, alle IT-Komponenten dazu entwickelt, erprobt und jetzt in der Praxis aktiv eingesetzt.
“Der Fokus für diese Lösung war ursprünglich nur auf ESD-Software und eBooks. Praktisch von selber sind aber andere Produkt-Genres wie Guthabenkarten, IP-Telefonie, Notenblätter, etc. dazu gekommen. Und ich glaube, dass wir uns noch nicht mal alle Anwendungsgebiete vorstellen können !”

Handelsregister in die Datenbank (Individuelle Entwicklung)

Zu Zeiten als die PCs und die Bedienung per Maus noch eine Neuheit waren, wurde für eine Münchner Firma ein Zwei-Bildschirm System entworfen und die Softwaregeschaffen, mit der Heimarbeiter die einzeln gescannten Handelsregister-Auszüge aller deutschen Firmen in Datenbanken strukturiert werden konnten.
Die interessante Herausforderung war, damals brandneue Techniken zu adaptieren, in einem breit angelegten Projekt zu lösen und dann laufend zu betreuen.

Tools für Programmierer (Handel)

Angefangen hat es in den Jahren, als die Programmierung für Windows 3.1 ‘handlich’ wurde; also mit Visual Basic, VC++, etc. Um die Entwicklungszeiten zu senken haben wir Tools für Entwickler aus den USA importiert, sie lokalisiert und für den deutschen Markt angepaßt. Dazu haben wir auch Schulungen und Symposien für bis zu 200 Teilnehmer veranstaltet und dabei Top-Entwickler und Entscheider von Microsoft & Co. eingeladen.
Eigentlich ist diese ‘Gründer-Zeit’ noch bis heute bei mir hängen geblieben. Nur dass aus den PCs inzwischen Server, aus Basic/C inzwischen PHP, Java, etc. geworden sind und die Tools heutzutage RAD Systeme wie Scriptcase, Appery.io sind.
Immer noch sehr spannend und es geht immer noch um effizenteres und modernes Lösen von Programmier-Aufgaben.

weitere Projekte:

Adressen Management, AuctionStudio – MultiChannel Vertrieb für Software-Einzelhandel, Channel Marketing, Image Server, URL-Shortener, …